Conductix-Wampfler GmbH

Keyfacts:

Tätigkeitsfeld

Systeme zur Energieversorgung und Datenübertragung für bewegliche Anlagen und Maschinen

Unternehmenssitz

Weil am Rhein, Deutschland

Unternehmensdaten

Die Conductix-Wampfler GmbH ist seit 1959 auf die mobile Elektrifizierung spezialisiert und beschäftigt rund 400 Mitarbeiter.

Über Conductix-Wampfler GmbH:

Das Unternehmen ist im Verbund mit 17 Schwestergesellschaften und etlichen Partnerfirmen in nahezu allen relevanten Industrieländern vertreten.

Die Herausforderung

Ein All-in-One-Tool für automatisiertes Lifecycle-Management

Conductix-Wampfler suchte eine Softwarelösung zur Zentralisierung und Aktualisierung der Verwaltung ihrer Linuxsysteme. Besonders wichtig war dabei das Patch- und Releasemanagement bereits bestehender Produktivsysteme, die zentral über ein einheitliches Interface verwaltet werden sollen. Die neue Lösung soll mit einem integrierten Paketmanagement die veralteten Repository Mirrors ersetzen. Im Vordergrund stand der Support ihrer SLES 12 und SLES 15 Datenbankserver. Die bereits vorhandene Infrastruktur sollte in das neue Setup integriert werden, so zum Beispiel die DNS-Serververwaltung mit Hilfe von Windows AD.

Die Lösung

Zentrales Servermanagement mit orcharhino

Auf der Suche nach einem Partner für eine effiziente Automatisierungslösung für ihr Servermanagement ist Conductix-Wampfler zur ATIX AG gekommen. Mit orcharhino hat sie ein Tool gefunden, das die Verwaltung ihrer Rechenzentren entscheidend vereinfacht. Dabei werden Abläufe wie die Einrichtung neuer Server, die Konfiguration der verwalteten Systeme oder das Patch- und Releasemanagement automatisiert. Alle angebundenen Server können mit Hilfe des orcharhino beobachtet, verwaltet und gesteuert werden.

In der Regel wird die Konfiguration der Systeme durch Host Groups standardisiert. Für Abweichungen bietet orcharhino volle Flexibilität, um die Konfigurationen einzelner Systeme zu überschreiben. Durch vorkonfigurierte Standardszenarien verläuft das Aufsetzen und Konfigurieren neuer Systeme mit orcharhino bis zu fünfmal schneller. Mit Hilfe von vorgefertigten Job Templates können sowohl bestehende als auch neue Systeme effizient auf einen einheitlichen Stand gebracht werden.

Das Ergebnis

orcharhino ermöglicht automatisiertes und zentralisiertes Patch- und Releasemanagement

Die Paketverwaltung von orcharhino erfüllt sowohl die Anforderung an konsistente und nachvollziehbare Paketstände als auch die direkte Verwaltung von SUSE Betriebssystemen. orcharhino wurde erfolgreich getestet und ist bereits im Einsatz.

Die bisherige Lösung konnte rasch durch orcharhino abgelöst werden: die bestehenden Repository Mirrors wurden durch ein stabiles und nachvollziehbares Paketmanagement via Content Views und Activation Keys ersetzt. orcharhino erlaubt die rasche Provisionierung und das zeitnahe Ausrollen aktueller Sicherheitserrata. Dabei können mehrere Paketstände für verschiedene Systeme parallel gepflegt werden. orcharhino enthält ein Job Template zum automatischen Upgrade von SUSE Service Packs. So entsteht über orcharhino eine zentrale Verwaltungsstelle, inklusive Paketverwaltung mit mehreren Paketständen, SUSE Support, sowie eine Übersicht über alle Server mit Errata-Support und als Bonus: zusätzliche Service Pack Upgrades.

Conductix-Wampfler nutzt insbesondere das SCC Manager Plug-in, um komfortabel Softwarerepositories von SUSE in den orcharhino zu synchronisieren und an verwaltete Systeme im eigenen Rechenzentrum zu verteilen.

This post is also available in: Englisch